Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - Solidarität - Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - Solidarität

12.11.2006 in Features

18. Foyergespräch mit Christine Baumann

 
Die Landtagsabgeordnete Christine Baumann läd ein


zum 18. "Foyer-Gespräch im Alten Kaufhaus"


am Donnerstag, den 23. November, um 19:30 Uhr im Alten Kaufhaus in Landau.

Das Thema: "Wer rettet Kinder, wenn Eltern versagen?"

Immer häufiger berichten Medien von traurigen Kinderschicksalen, die uns betroffen und hilflos machen. Experten bestätigen es, dass Kinder zunehmend vernachlässigt werden. Das darf uns nicht ruhen lassen.
 

11.11.2006 in Features

Die Region zukunftssicher machen

 

BAD BERGZABERN: Hermann Bohrer will im Mai 2007 wieder Bürgermeister werden - Region als Einheit präsentieren

Mit dem bisher Erreichten zufrieden, aber noch lange nicht am Ziel sieht sich Hermann Bohrer ("Man braucht Visionen"). Deshalb will er im Mai 2007 erneut Bürgermeister werden. Er möchte die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zukunftsfähig machen. Dafür scheint er breite Unterstützung in der Partei zu haben. Der SPD-Gemeindeverbandsvorstand hat den 50-jährigen Amtsinhaber einstimmig zur Kandidatur vorgeschlagen. Nun liegt es an den Delegierten, Bohrer am Donnerstag aufs Schild zu heben.

 

03.11.2006 in Features

Rheinland-pfälzische Anregungen für das SPD-Grundsatzprogramm

 

Mit einer Umfrage unter führenden rheinland-pfälzischen Persönlichkeiten beteiligt sich der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz aktiv an der vom Parteivorsitzenden und Ministerpräsidenten Kurt Beck angestoßenen Erarbeitung eines neuen Grundsatzprogramms der SPD.
In diesem Rahmen werden „100 klugen Köpfen im Land“, ausgesuchte Frauen und Männer aus Verbänden, Kirchen, Gewerkschaften, Kammern und allen gesellschaftlich relevanten Gruppen, schriftlich gebeten, ihre Anregungen und Stellungnahmen zum neuen Programm einzubringen.
Schon seit längerem arbeiten der Landtagsabgeordnete Alexander Schweitzer und Präsidiumsmitglied Andrea Nahles, MdB, zwei rheinland-pfälzische SPD-Politiker, in der Programmkommission des Parteivorstandes mit.
Jetzt wird unter der Leitung des Parteiratsvorsitzenden Roger Lewentz und Alexander Schweitzer, MdL, ein Programmforum auf Landesebene eingerichtet.

 

03.11.2006 in Features

Für Schulbuch-Kauf mehr Geld vom Land

 
Etat für Lernmittelgutscheine um 50 Prozent erhöht

MAINZ. Ab dem Schuljahr 2007/2008 werden deutlich mehr Eltern und Schüler bei der Anschaffung von Schulbüchern entlastet. Das Land erhöht seinen Etat für die Gutscheine um die Hälfte auf künftig 13,2 Millionen Euro pro Jahr.
Die Landesregierung setzt einen weiteren Schritt für mehr Chancengleichheit im Bildungssystem um und leistet einen deutlichen Beitrag zur gezielten Unterstützung einkommensschwächerer Eltern", sagte gestern Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD).
Die Zahl der auf diese Weise geförderten Schüler steigt nach ihren Angaben von zuletzt 111.000 auf voraussichtlich mehr als 131.000 Kinder und Jugendliche. Bewirkt wird dies durch eine höhere Einkommensgrenze. Eltern mit einem Einzelkind erhalten demnach Geld für die Anschaffung von Lernmitteln, wenn ihr Einkommen nicht über 26.500 Euro pro Jahr liegt. Bisher lag die Grenze bei 21.480 Euro. Für jedes weitere Kind werden diese Grenzbeträge um 3750 Euro angehoben.
 

27.10.2006 in Features

Beck: Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit der Rentenversicherung gesichert

 

Als "notwendig und richtig" hat der SPD-Vorsitzende Kurt Beck die von der Koalition getroffenen Vereinbarungen zur schrittweisen Anhebung des gesetzlichen Rentenalters bis 2029 auf 67 Jahre begrüßt.
Das Gesetz verbinde "Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit". So könnten sich die Rentnerinnen und Rentner auf die Sicherheit ihrer Altersbezüge verlassen - zugleich werde die Belastung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch künftige Beitragssteigerungen klar begrenzt, begrüßte der SPD-Vorsitzende die am Montag Abend in der Großen Koalition vereinbarten Eckpunkte.

 

18.10.2006 in Features

Soziale Lebenslagen in Deutschland thematisieren

 

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat davor gewarnt, zusätzlichen Druck auf Langzeitarbeitslose auszuüben, sondern diese vielmehr stärker zu fördern. Auch dafür brauche man einen "vorsorgenden Sozialstaat".
Es sei richtig und wichtig, die sozialen Lebenslagen in Deutschland zu thematisieren und "die Verhältnisse zu verbessern", unterstrich Heil nach einer Schaltkonferenz des SPD-Präsidiums am Montag in Berlin. Das sei auch in dem Parteigremium einstimmig so festgestellt worden. "Wir erkennen die Realitäten an. Wir wollen aber zeigen, dass wir uns damit nicht abfinden", so Heil. Den Begriff "Unterschicht" mache sich die SPD für die Problembeschreibung nicht zu Eigen. Es dürfe kein Teil der Bevölkerung begrifflich stigmatisiert werden. Treffender sei es, im politischen Sprachgebrauch "neue Armut" oder "neue soziale Frage" zu verwenden.

 

10.10.2006 in Features

Bildung ohne Grenze

 

Oberrheinrat wirbt für Praktikantenbörse

Gemeinsame Initiativen bei grenzüberschreitenden Bildungsprojekten am Oberrhein standen im Mittelpunkt eines Treffens von Mitgliedern des Oberrheinrats mit Vertretern der Handwerkskammern und der Industrie- und Handelskammern aus der Oberrheinregion.
Eingeladen hatten die Vorsitzende der Bildungskommission des Oberrheinrates, Landtagsabgeordnete Christine Baumann (SPD),

 

10.10.2006 in Features

Zahl der Hauptschüler ohne Abschluss sinkt.

 

SÜDLICHE WEINSTRASSE. Wie SPD-Landtagsabgeordneter Alexander Schweitzer mitteilt, sinkt die Zahl der Hauptschulabgänger ohne Abschluss im Landkreis SÜW. Nach einer aktuellen Information des Bildungsministeriums haben am Ende des Schuljahres 2002/2003 53 Schüler die Hauptschulen im Kreis ohne Abschluss verlassen. Ende des Schuljahres 2003/2004 waren es nur noch 42, 2004/2005 26. „Das besondere Augenmerk der SPD im Bereich Bildung hat sich für den Kreis schon deutlich ausgezahlt", meint Schweitzer und verweist darauf, dass nun noch die flächendeckende Schulsozialarbeit ausgebaut werden soll, um die Schulen bei der oft nicht einfachen Situation an Hauptschulen weiter zu unterstützen. In Rheinland-Pfalz werden zwei Drittel der Kosten vom Land getragen, den Rest übernimmt der Träger der Schule

 

24.08.2006 in Features

Der 21. Erlebnistag Deutsche Weinstraße

 

Der 21. Erlebnistag Deutsche Weinstraße findet am 27.August 2006 auf Deutschlands ältester Weintouristik-Route wie gewohnt von 10 bis 18 Uhr statt.
Die Strecke von Bockenheim im Norden bis Schweigen an der französischen Grenze ist wie gewohnt für den motorisierten Verkehr gesperrt und gehört dann den Radfahrern, Inline-Skatern und Schoppenbummlern.

 

Aktuelle-Artikel

 

Aktuelle Termine SPD Südpfalz

Übersicht

 

Die Südpfalz im Bundestag

    

Thomas Hitschler ist des Bundestages

 

Arbeitsgemeinschaften

 

SPD Südpfalz im Web 2.0

 

twitter

 

flickr Bildergalerie

...mehr Bilder!