Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - Solidarität - Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - Solidarität

Menschen der Region

Veranstaltungen

Die Ausgeeichneten und die Pat_innen des Ehrenamts beim Pressefoto

Pressemitteilung der SPD Südpfalz

 

Ehrenamtliches Engagement bewundert und ausgezeichnet

 

Bei ihrem traditionellen Neujahrsempfang der etwas anderen Art stellte die südpfälzische SPD ehrenamtlich wirkende Menschen heraus. Mit „Menschen der Region“ wurden südpfälzische Initiativen und Gruppen ausgezeichnet, die ein Beispiel für Solidarität und Engagement sind. Das Programm für den Tag legte Thomas Hitschler, MdB und Vorsitzender der südpfälzischen Sozialdemokrat_innen, gleich zu Beginn fest: „Heute wollen wir nicht die Mandatsträger_innen und Spitzen der Landes- und Bundespartei in den Mittelpunkt stellen, sondern Menschen aus unserer Region, die sich für andere einsetzen und für eine solidarische Gemeinschaft einstehen.“

 

Drei Mal ehrte der südpfälzische Unterbezirk Personengruppen:

  • Initiative „Südstern hilft“ (Isabelle Fuchs), die allein im Jahr 2013 acht von Obdachlosigkeit betroffene Südpfälzerinnen und Südpfälzer aufnahm und begleitete.
  • Eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren um Pfarrer a. D. Ralf Piepenbrink, die sich einzigartig um die Pflege des Jüdischen Friedhofes, die Aufarbeitung der jüdischen Geschichte und eine Gedenkfeier zur Pogromnacht in und um Ingenheim sorgen.
  • Evangelische Jugend Wörth, die sich in zahlreichen Spendenaktionen um das Wohl der Taifun-Opfer auf den Philippinen verdient machten.

 

Patenschaft für das Ehrenamt übernahmen die pfälzischen Sozialdemokrat_innen Jutta Steinruck (MdEP), ein regelmäßiger Gast der südpfälzischen SPD; Florian Maier, Kandidat der SPD für das Ortsvorsteheramt in Dammheim, sowie Carsten Welsch. In ihren Laudationes hoben die drei Sozialdemokrat_innen die Bedeutung des Ehrenamtes für Gesellschaft und Region hervor.

 

Neben der Ehrung der „Menschen der Region“ schwor Vorsitzender Hitschler seine Genoss_innen im voll besetzten Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Pleisweiler-Oberhofen auf die bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen ein. Deutschland sei ein Integrationsland, in dem kein Platz für Rassismus und Intoleranz sein dürfe. „Sorgt dafür, dass der europäische Gedanke ein Gedanke von Frieden, Fortschritt und Wolstand ist!“ rief er den knapp 200 applaudierenden Gästen entgegen, unter denen auch Sozialminister Alexander Schweitzer, Landrätin Theresia Riedmaier sowie die Landtagsabgeordneten Wolfgang Schwarz und Barbara Schleicher-Rothmund befanden.

Die Sozialdemokrat_innen waren sich einig, dass nach einem anstrengenden Jahr 2013 die SPD gestärkt in die Kommunal- und Europawahl einsteigen könne. „Wir stehen gut in den Vorbereitungen und freuen uns, ein starkes Ergebnis für ein soziales Europa und vor allem sozial gerechte Kommunalpolitik zu erkämpfen“, so die Landtagsabgeordneten Schwarz (SÜW) und Schleicher-Rothmund gemeinsam.

 

Mit ihrem Neujahrsempfang setzte die südpfälzische SPD einen Akzent mit ihrer Neujahrsveranstaltung. Die Ehrung der „Menschen der Region“ und das soziale Engagement vieler Südpfälzer_innen fanden so, musikalisch begleitet von Cowei-Sax, einen angemessenen Rahmen.

 

Weitere Bilder unter: http://on.fb.me/1hiCPID

 

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Aktuelle Termine SPD Südpfalz

Übersicht

 

Die Südpfalz im Bundestag

    

Thomas Hitschler ist des Bundestages

 

Arbeitsgemeinschaften

 

SPD Südpfalz im Web 2.0

 

twitter

 

flickr Bildergalerie

...mehr Bilder!